Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ddraig goch y Ynys Avalach - Lerninsel. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. August 2019, 23:42

Immer wieder

Immer wieder

Du kommst, Du gehst, Du bist mal fort,
kommst wieder, hier zu diesem Ort.
Du fehlst, Du reist, Du bist doch da,
und immer wieder bist Du nah.

Mein Herz, mein Geist, sogar mein Leben
sagt, nein, das darf es gar nicht geben.
Meine Seele, weint, ruft fleht im Schmerz
so weit gereist, ein schlechter Scherz

Ein Freund ist fort, dem Tod entgegen,
er geht auf seinen eigenen Wegen.
Ich warte hier und halte Wacht,
ich geb auf sein zu Hause acht.

Du fehlst mir so, mein Herz zerspringt,
ich bet' das mir es wohl gelingt.
Zu warten auf den einen Tag
am dem ich neu zu atmen wag.

Der Tag wird kommen, das ist klar.
Und Du bist hier, das wird wohl wahr.
Ich kann das Warten nicht versprechen
mein Wort, das will ich Dir nicht brechen.

Doch wenn es sein wird, wie es kann,
dann seh ich Dich hier irgendwann,
vielleicht bin ich dann noch am Leben
um Dir das alles dann zu geben.

So wie Du Licht und Leben bringst
und für mich in den Sternen singst.
so singe ich hier zum verweilen
damit wir zueinander eilen.

Denn von den Toten kehrst Du heim
um hier bei uns als Mensch zu sein.
wir sehen Dich immer wieder kommen
Der nächste Zyklus hat begonnen.
Signatur von »Sir Thomas Marc« Nichts zu wissen ist keine Schande, nicht zu fragen schon!
Die Welt ist der Lernhain aller Wesen - hier ist Welt und Hain - auch für die Wissenden.
Wer interpretiert, was er von anderen hört, bewegt sich lichtschnell am Kern der Worte der Anderen vorbei.

Lest ruhig zwischen den Zeilen. Auch wenn dort nichts steht...

Ähnliche Themen